Basis-Rollout

Release 0.5.3 Basis-Rollout

Entwicklungsstand vom 27.11.2015

Wesentliche Änderungen:

  • SRQ 1228 zu [gemFK_VSDM] und SRQ 1229 zu [gemFA_VSDM] ergänzt
  • Erläuterungsdokument [gemSchema_VSDM_5_2] aktualisiert

Das Release 0.5.3, auch bezeichnet als „Basis-Rollout“, stellt die erste Stufe der Bereitstellung der elektronischen Gesundheitskarte dar. Sie umfasst die Ausstattung der Arzt-/Zahnarztpraxen und Krankenhäuser mit Kartenlesegeräten, die neben der bisher genutzten Krankenversichertenkarte (KVK) auch die neue eGK lesen können. Zudem erfolgt durch die Krankenkassen der Rollout, die Ausgabe, der eGK an die Versicherten und somit die Ablösung der KVK.

Die Regelungen zum Basis-Rollout umfassen daher normative Vorgaben für die geeigneten Kartenlesegeräte, für die Gesundheitskarte der Versicherten und für sichere Prozesse zur Herausgabe der Karten.

Die Spezifikationen zur eGK beschreiben die eGK der Generation 1 plus. Zur Anpassung der eGK-Spezifikation an die Anforderungen der aus der Neuausrichtung der Telematikinfrastruktur resultierenden Projekte zu den Fachanwendungen (Notfalldatenmanagement, Versichertenstammdatenmanagement, Kommunikation Leistungserbringer und eFA-Migration) sowie der Basis-TI wurden für den Basis-Rollout für die Zulassung ab dem 01.02.2011 relevante Änderungen bekannt gegeben. Diese Anpassungen der eGK-Spezifikation Teil 2 haben Auswirkungen auf die kartenherstellungsrelevanten und personalisierungsrelevanten Dokumente und sind Grundlage für den neuen Releasestand 0.5.3.

Neben diesen Anpassungen wurden weitere notwendige Aktualisierungen der zulassungsrelevanten Vorgaben, u.a. zu Kartenterminals, bereit gestellt. Diese Präzisierungen haben keine Auswirkung auf bereits erteilte Zulassungen. Die Übersicht der gültigen Spezifikationsdokumente und ergänzende Hinweise werden in der Dokumentenlandkarte bereitgestellt.

Bitte beachten Sie zusätzlich die in den Specification Related Questions (SRQ) enthaltenen ergänzenden Festlegungen. Neben den aktuellen SRQ/FAQ der letzten Veröffentlichung finden Sie eine vollständige, jeweils fachspezifische Zusammenstellung der SRQ in der Gliederung nach Fachgebieten.

Nach oben

Gliederung nach Fachgebieten

Nachfolgend bieten wir Ihnen die Dokumentenpakete geordnet nach fachlichen Gesichtspunkten zum Download an.

Fachanwendungen

Fachanwendungen, bestehend aus Fachkonzepten im Sinne fachlicher Anforderungen und ihre technischer Abbildung in Facharchitekturen.

Architektur und übergreifende Dokumente

Architektur und übergreifende Dokumente enthalten die Gesamtarchitektur der Telematik im Gesundheitswesen, einschließlich übergreifender Spezifikationen zur Unter-stützung der Integration des Gesamtsystems.

Datenschutz und Datensicherheit

Dokumente zum Datenschutz und Datensicherheit im Gesamtsystem der elektronischen Gesundheitskarte definieren die Sicherheitsanforderungen für Produkte und Prozesse.

Elektronischen Gesundheitskarte

Spezifikationen zur elektronischen Gesundheitskarte und die untergeordneten Dokumente zu weiteren Festlegungen in der Anwendung und Ausgestaltung der Karten.

Kartenmanagement

Kartenmanagement, Konzepte und Spezifikationen zu Produktion, Personalisierung und Betrieb der eGK.

PKI und Zertifikate

Regelungen zu PKI und Zertifikaten (Public Key Infrastructure)¸ Grobkonzepte und Detailfestlegungen zur Verwaltung und Verwendung der X.509- und CVC-Zertifikate.

Dezentrale Komponenten

Dezentrale Komponenten: Spezifikationen von TI-Komponenten für die Ausstattung der Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäuser.

Spezifikation Festlegungen von OIDs

Für Hersteller bietet die gematik zudem Schnittstellendefinitionen im XSD- und WSDL-Format an.

Archiv (Dokumentenlandkarten, SRQ)