Release 4.0.1 und Release 3.1.3

Derzeit gelten das Release 4.0.1 mit Stand vom 12.11.2020 sowie das Release R 3.1.3 (Hotfix 5 und 6) mit Stand vom 05.11.2020.

Der Geltungsbereich für den Produktivbetrieb wird im Kapitel 2 der Festlegungen der zulassungfähigen Versionsstände beschrieben. Hier ist festgelegt, in welchem Zeitraum Zulassungsanträge für eine Anbietertyp- oder Produkttypversion gestellt werden können. Die Zulassungs- und Bestätigungsverfahren werden im Abschnitt Zulassung publiziert. Die Leistungsmerkmale der freigegebenen Anbieter- und Produkttypen sind funktional stabil, ggf. erforderliche Korrekturbedarfe werden nach industrieüblichen Verfahren im Rahmen der Wartungsarbeiten umgesetzt und publiziert.

Die Versionen von Produkt- und Anbietertypen sowie Weiteren Anwendungen werden releaseübergreifend in [gemPTV_ATV_Festlegungen] definiert und damit aus den Dokumentenlandkarten der Releases herausgelöst.

Die Festlegungen der zulassungfähigen Versionsstände (PDF)  (Stand 20.11.2020) enthält das Verzeichnis der gültigen

 

Release 4.0.1

Mit dem Release 4.0.1 wurden dringende Korrekturen, Klarstellungen und Aktualisierungen, die sich aus den laufenden Entwicklungs- bzw. Zulassungsprozessen ergeben haben, aufgenommen. Eine informative Übersicht der Änderungen findet sich hier.

Sollten sich künftig aus dem Gesetz, bspw. dem Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG), Änderungen für die TI ergeben, werden diese in einem Wartungsrelease für R 4.0.1 berücksichtigt.

Die Dokumentenlandkarte des Releases 4.0.1 (PDF) (aktualisiert am 12.11.2020) enthält das Verzeichnis der gültigen

 

Release 3.1.3. (Hotfix 5 und 6)

Mit den Hotfixes 5 und 6 zum Release 3.1.3 wurden dringende Korrekturen, Klarstellungen und Aktualisierungen, die sich aus den laufenden Entwicklungs- bzw. Zulassungsprozessen ergeben haben, aufgenommen. Diese Anpassungen wurde auf Basis des Releases R3.1.3 eingearbeitet. Eine informative Übersicht der Änderungen findet sich hier.

Mit dem Release 3.1.3 wurden insbesondere folgende Änderungen berücksichtigt:

  • Berücksichtigung relevanter Regelungen aus dem Referentenentwurf des PDSG (Patientendaten-Schutz-Gesetz) für die ePA Stufe 1.
  • Aufnahme notwendiger Korrekturen, Klarstellungen und Optimierungen, die sich aus den laufenden Entwicklungs- bzw. Zulassungsprozessen ergeben haben.

Die Dokumentenlandkarte des Releases 3.1.3 (Hotfix 5 und 6) (PDF) (aktualisiert am 05.11.2020) enthält das Verzeichnis der gültigen

 

Die nachfolgenden Errata ergänzen bzw. korrigieren im Sinne normativer Festlegungen die darin angegebenen Spezifikationen und Produkttypsteckbriefe des Releases. 

Übersicht Hotfixes zum Release 3.1.3

Stand vomÄnderung betroffene Dokumente
05.11.2020Hotfix 6 - Die Änderung behebt einen sicherheitskritischen Fehler in derer Spezifikation des SGD-Protokolls.gemSpec_SGD_ePA, gemProdT_Kon_PTV4, gemProdT_Kon_PTV4Plus, gemProdT_KT, gemProdT_ePA_FdV, gemProdT_SGD_ePA
05.11.2020

Hotfix 5 - gemSpec_VZD: Für die Sicherstellung der ePA-Einführung sind Änderungen an den Modalitäten der Befüllung des VZD notwendig.

gemProdT_VZD_PTV
05.11.2020Hotfix 5 - gemSpec_Kon: Im Rahmen der Unterstützung der Einführung des E-Rezepts wird auch für den Konnektor PTV4 die Komfortsignatur unterstützt. Daraus resultieren zwei parallel gültige Konnektor PTV4-Versionen: 4.8.0-0 (ohne Komfortsignatur) und 4.80.0-0 (mit Komfortsignatur). gemProdT_Kon_PTV4, gemProdT_Kon_PTV4Plus
05.11.2020Hotfix 5 - gemSpec_KTDie Änderungen dienen der Verbesserung der Interoperabilität und der Robustheit der Kartenterminals.gemProdT_KT_PTV
18.09.2020Hotfix 4 - Anpassungen und Aktualisierungen aufgrund von Entwicklungs- und Zulassungsprozessen gemSpec_Kon, gemSpec_KT, gemILF_PS, gemSpec_OID, gemProdT_Kon_PTV3, gemProdT_Kon_PTV4, gemProdT_KT
09.09.2020Hotfix 3 - Anpassungen und Aktualisierungen aufgrund von Entwicklungs- und Zulassungsprozessen insbesondere zu ePA Stufe 1.1gemKPT_Betr, gemILF_PS_ePA, gemSMIME_KOMLE,  gemSpec_Aktensystem, gemSpec_Autorisierung, gemSpec_DM_ePA, gemSpec_Dokumentenverwaltung, gemSpec_FM_ePA_KTR_Consumer, gemSpec_FM_ePA, gemSpec_Frontend_Vers, gemSpec_Kon, gemSpec_Krypt, gemSpec_Perf
13.07.2020Hotfix 2 - redaktionelle AnpassungengemDokLK, gemProdT_ePA_FdV, gemSpec_Frontend_Vers
29.06.2020

Hotfix 2 - Anpassungen und Aktualisierungen aufgrund von Entwicklungs- und Zulassungsprozessen insbesondere zu ePA Stufe 1.1

gemKPT_Test, gemSpec_Aktensystem, gemSpec_Authentisierung_Vers,
gemSpec_Autorisierung, gemSpec_DM_ePA, gemSpec_Dokumentenverwaltung,
gemSpec_DS_Anbieter, gemSpec_FM_ePA, gemSpec_Frontend_Vers,
gemSpec_Kon, gemSpec_KT, gemSpec_MobKT, gemSpec_Net, gemSpec_OM,
gemSpec_PKI, gemSpec_SGD_ePA, gemSpec_SST_LD_BD, gemSpec_Zugangsgateway

27.04.2020Hotfix 1 - Änderung des Zulassungsverfahrens für das ePA-Frontend des Versicherten gemSpec_Frontend_Vers, gemProdT_ePA_FdV
04.03.2020ErstveröffentlichungRelease 3.1.3

 

Übersicht über stufenweise Einführung der TI-Fachanwendungen bis zu Release 4.0.0

Online-Produktivbetrieb Stufe 1Online-Produktivbetrieb    Stufe 2.1Online Produktivbetrieb Stufe 3Online-Produktivbetrieb Stufe 4
        

       

      Klarstellungen zu Spezifikationen - FAQ

      Bis Release 3.1.1 & ab Release 3.1.2

      Im Rahmen der operativen Projektdurchführung des Online-Produktivbetriebs sind seitens der gematik kontinuierlich Klarstellungen und Interpretationshilfen zu Konzepten und Spezifikationen zu treffen. Neben der Beantwortung von Verständnisfragen und Richtigstellung von formalen Inkonsistenzen können hierbei punktuell auch Unklarheiten der Spezifikation Gegenstand sein.

      Die Klarstellungen, die die gematik dabei trifft, ändern die Dokumentenlage des Online-Produktivbetriebs nicht. Die Spezifikationen werden nicht inhaltlich modifiziert. Die Klarstellungen werden allerdings benötigt, um Interpretationsspielräume in den Spezifikationen zu schließen und eine eindeutige Grundlage für alle Beteiligten im Online-Produktivbetrieb sicherzustellen und somit auch Differenzen bei der Interpretation frühzeitig zu erkennen und damit Fehlentwicklungen zu vermeiden. Die in den FAQ gegebenen Antworten repräsentieren die in Abnahme- und Zulassungstests gültige Interpretation.

      Die FAQ beinhalten eine strukturierte Liste von Klarstellungen zu den Spezifikationen der gematik. Der Scope des Online-Produktivbetriebs wird durch die FAQ-Liste nicht verändert.

      Die gematik behält sich vor, die FAQ in einem zukünftigen Release in die Konzept- bzw. Spezifikationsdokumente zu übernehmen.