30.09.2022 - Wichtige Information Lesegerät Orga 930 M online: Der Kartenterminal-Dienstleister Worldline (vormals Ingenico) hat eine wichtige Information bezüglich seiner Lesegeräte veröffentlicht.
Mehr erfahren

30.09.2022 - behoben - Störung VPN-Zugangsdienst T-Systems: Die Ursache der Störung wurde identifiziert und konnte behoben werden.
Mehr erfahren

27.09.2022 - Secunet Konnektor V5.1.2:2.0.0 und V5.1.2:2.1.0 mit PTV5.1.0-0 zugelassen: Der Konnektor-Hersteller secunet hat eine neue Firmware (5.1.2:2.0.0 und 5.1.2:2.1.0) für den secunet Konnektor veröffentlicht.
Mehr erfahren

22.08.2022 - Änderung der Bestandsnetz.XML: Die Liste der Bestandsnetze in der TI wird um die Registrierstelle des Implantateregisters Deutschland erweitertet.
Mehr erfahren

12.08.2022 - E-Rezept: Die gematik hat das Release E-Rezept 1.2.0 mit überarbeiteten Spezifikationen und Feature-Dokumenten veröffentlicht.
Mehr erfahren

02.08.2022 - TI-Messenger: Die gematik hat die überarbeitete Spezifikation mit neuen Features für die erste Ausbaustufe des TI-Messengers veröffentlicht.
Mehr erfahren

12.07.2022 - RISE Konnektor V4.5.6:1.0.0 mit PTV5.1.0-0 zugelassen: Für den RISE Konnektor steht seit dem 11.07.2022 eine neue Firmware auf dem Konfigurations- und Software-Repository (KSR) zum Download bereit.
Mehr erfahren

30.06.2022 - Konnektoren und Kartenterminals mit veralteter oder nicht mehr zugelassener Software im Einsatz: Aktuell werden in der Telematikinfrastruktur (TI) zahlreiche Konnektoren und Kartenterminals mit verschiedenen Softwareversionen betrieben, deren Zulassung durch die gematik teilweise nicht mehr gültig ist. Darunter sind auch Geräte, bei denen aufgrund der veralteten Software die log4j-Sicherheitslücke weiterhin bestehen kann.
Mehr erfahren

Bestätigungsverfahren

TI-konforme Primärsysteme

Bestätigung der Konformität eines Primärsystems zur Telematikinfrastruktur mit Titus – So geht's.

Bestätigungsverfahren Konformität Primärsysteme – das müssen Sie wissen

Die gematik bietet Ihnen ein Bestätigungsverfahren an, mit dem Sie die Konformität von Primärsystemen zur Telematikinfrastruktur prüfen können. Dieses Verfahren können Sie selbstverständlich auch für die Prüfung sogenannter abgebender und verordnender Primärsysteme (Stichwort: E-Rezept) nutzen. 

Voraussetzungen und Konditionen für die Durchführung des Bestätigungsverfahrens zur TI-Konformität

Der Leitfaden "Bestätigung der Konformität des Primärsystems zur Telematikinfrastruktur" informiert Sie über die Voraussetzungen und Konditionen des Bestätigungsverfahrens.  Beachten Sie, dass das Durchlaufen des Bestätigungsverfahrens den Einsatz des - für die jeweilige TI-Anwendung relevanten - PS-Testmoduls im Testtool Titus erfordert. Für den Zugang zum Testtool Titus buchen Sie bitte über unseren Onlineshop das benötigte PS-Testmodul für den gewünschten Nutzungszeitraum.  

Die Konditionen für die möglichen Bestellkonfigurationen der PS-Testmodule in Titus finden Sie iim Onlineshop in der Kategorie "Titus". Es gelten die Nutzungsbedingungen für die Titus PS-Testmodule, die Sie ebendort und auch in der nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung finden.

Schritt für Schritt durch das Bestätigungsverfahren

Die nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung führt Sie kurz und knapp durch das Bestätigungsverfahren für die Konformität von Primärsystemen zur Telematikinfrastruktur.

1

1. Schritt

Laden Sie den „Leitfaden Bestätigung der Konformität des Primärsystems zur Telematikinfrastruktur“ herunter.

Leitfaden Bestätigung der Konformität des Primär­systems zur Telematik­infrastruktur (V1.2.0)

pdf | 257 KB | 24. September 2021

Download
2

2. Schritt

Der Abrufauftrag für die Bestätigung erfolgt direkt in Titus. Hierfür benötigen Sie einen Zugang zu Titus. Es gelten die Nutzungs- und Verfahrensbedingungen Titus PS-Testmodule der gematik.

Nutzungs­- und Verfahrens­bedingungen Titus PS-Testmodule (V1.3.0)

pdf | 255 KB | 25. April 2022

Download
3

3. Schritt

Erstellen Sie den Testbericht gemäß der Handlungsanweisung der gematik.

4

4.Schritt

Erbringen Sie einen Selbstnachweis in der Referenzumgebung der Telematikinfrastruktur.

Verordnende Primärsysteme (VPS): Sie können den Nachweis für das Erstellen einer Verordnung in der Referenzumgebung (RU) entweder eigenständig erbringen (Patientenausdruck und FHIR-Datensatz der Verordnung für KV-Nummer X110490897 nach $activate mit Response 200 aus der RU in ein Jira Service Management Ticket an die gematik senden) oder sich verbindlich zu einem Konnektathon der gematik über das Jira Service Management anmelden, bei dem Sie den Selbstnachweis erbringen.

Abgebende Primärsysteme (APS): Sie können den Nachweis für Abruf und Weiterverarbeitung einer Verordnung in der Referenzumgebung (RU) erbringen, indem Sie sich verbindlich zu einem Konnektathon der gematik über das Jira Service Management anmelden, bei dem Sie den Selbstnachweis erbringen.

5

5. Schritt

Füllen Sie das Formular für den Abrufauftrag in Titus aus und reichen Sie diesen über Titus ein.

6

6. Schritt

Wenn die Prüfung des eingereichten Testberichtes positiv ausfällt, können Sie den Bestätigungsbescheid in Titus herunterladen. Bei einem negativen Prüfergebnis erhalten Sie eine entsprechende Mitteilung mit Hinweisen zur Berichtigung.