21.01.2021 - Weichenstellung für mehr Zusammenspiel im Gesundheitswesen:
Mehr erfahren

Anwendungen

Qualifizierte elektronische Signatur

Wie von Hand. Nur digital: die QES

QES – Ihr Einstieg in die qualifizierte elektronische Signatur

Mithilfe der qualifizierten elektronischen Signatur können Leistungserbringer, bspw. Ärzte, medizinische Dokumente und Datensätze elektronisch rechtssicher signieren. Dabei ist die QES der Unterschrift per Hand gleichgestellt. Die qualifizierte elektronische Signatur ist ein Basisfeature für (gesetzliche) Anwendungen und an die digitale TI-Identität eines Leistungserbringers gekoppelt.

Wie funktioniert QES?

Die QES ist eine fortgeschrittene elektronische Signatur, die von einer qualifizierten elektronischen Signaturerstellungseinheit erstellt wurde und auf einem qualifizierten Zertifikat für elektronische Signaturen beruht.

Die Erstellung QES erfordert neben einem Zugang zur TI einen Konnektor, ein eHealth-Kartenterminal, einen elektronischen Heilberufsausweis sowie die Eingabe einer PIN.

Weiterführende Dokumente

Implementierungs­leitfaden Primär­systeme – Telematik­infrastruktur (TI) (V2.8.0)

pdf | 3 MB | 12.11.2020

(einschließlich VSDM, QES-Basisdienste, KOM-LE)

Download