27.09.2022 - Secunet Konnektor V5.1.2:2.0.0 und V5.1.2:2.1.0 mit PTV5.1.0-0 zugelassen: Der Konnektor-Hersteller secunet hat eine neue Firmware (5.1.2:2.0.0 und 5.1.2:2.1.0) für den secunet Konnektor veröffentlicht.
Mehr erfahren

22.08.2022 - Änderung der Bestandsnetz.XML: Die Liste der Bestandsnetze in der TI wird um die Registrierstelle des Implantateregisters Deutschland erweitertet.
Mehr erfahren

12.08.2022 - E-Rezept: Die gematik hat das Release E-Rezept 1.2.0 mit überarbeiteten Spezifikationen und Feature-Dokumenten veröffentlicht.
Mehr erfahren

02.08.2022 - TI-Messenger: Die gematik hat die überarbeitete Spezifikation mit neuen Features für die erste Ausbaustufe des TI-Messengers veröffentlicht.
Mehr erfahren

12.07.2022 - RISE Konnektor V4.5.6:1.0.0 mit PTV5.1.0-0 zugelassen: Für den RISE Konnektor steht seit dem 11.07.2022 eine neue Firmware auf dem Konfigurations- und Software-Repository (KSR) zum Download bereit.
Mehr erfahren

30.06.2022 - Konnektoren und Kartenterminals mit veralteter oder nicht mehr zugelassener Software im Einsatz: Aktuell werden in der Telematikinfrastruktur (TI) zahlreiche Konnektoren und Kartenterminals mit verschiedenen Softwareversionen betrieben, deren Zulassung durch die gematik teilweise nicht mehr gültig ist. Darunter sind auch Geräte, bei denen aufgrund der veralteten Software die log4j-Sicherheitslücke weiterhin bestehen kann.
Mehr erfahren

TI-Status

Die gematik informiert Sie auf den Status-Seiten zeitnah und umfassend über aktuelle betriebliche Ereignisse. Dazu gehören zentrale Störungen in der Telematikinfrastruktur, temporäre Downtimes sowie geplante Wartungsvorhaben, Releases und Updates.
Während einer unerwarteten betrieblichen Unterbrechung berichtet die gematik über Fortschritte in Ursachenanalyse und Behebung der TI-Störung.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den Live-Status der TI sehen zu können.

Secunet Konnektor V5.1.2:2.0.0 und V5.1.2:2.1.0 mit PTV5.1.0-0 zugelassen

Der Konnektor-Hersteller secunet hat eine neue Firmware (5.1.2:2.0.0 und 5.1.2:2.1.0) für den secunet Konnektor veröffentlicht. Diese beinhaltet neben den generellen Verbesserungen der Interoperabilität auch das klassische Bug Fixing. Einzelheiten können den auf der Webseite des Herstellers veröffentlichten Release Notes entnommen werden.

Das Firmware-Update steht auf der Webseite des Herstellers zum Download bereit:

secunect Konnektor

Alternativ steht die Firmware seit dem 22.09.22 auf dem Konfigurations- und Software-Repository (KSR) zum automatischen Download bereit. Das Auto-Update kann gemäß den im Paket definierten Auto-Update Parametern stattfinden.

Grundsätzlich empfehlen wir, sämtliche TI-Komponenten immer auf dem aktuellsten Software-/ Firmware-Stand zu halten. Nur so kann eine umfassende Interoperabilität aller TI-Komponenten und eine fehlerfreie Kommunikation dieser untereinander gewährleistet werden.

RISE Konnektor V4.5.6:1.0.0 mit PTV5.1.0-0 zugelassen

Für den RISE Konnektor steht seit dem 11.07.2022 eine neue Firmware auf dem Konfigurations- und Software-Repository (KSR) zum Download bereit.  Diese beinhaltet neben den generellen Verbesserungen der Interoperabilität auch das klassische Bug Fixing.

Grundsätzlich empfehlen wir, sämtliche TI-Komponenten immer auf dem aktuellsten Software-/ Firmware-Stand zu halten. Nur so kann eine umfassende Interoperabilität aller TI-Komponenten und eine fehlerfreie Kommunikation dieser untereinander gewährleistet werden.

secunet: Information zum Autoupdate bei Geräten mit Versionsstand PTV4 und PTV4+

Der Konnektorhersteller secunet Security Networks AG veröffentlicht für den secunet-Konnektor eine „Information zum Autoupdate und nicht ausgeführten Autoupdate bei Geräten mit Versionsstand PTV4 und PTV4+“. Konnektoren bis zum Firmware Versionsstand 4.10.1 können nach einem abgebrochenen oder fehlgeschlagenen Update nicht mehr manuell oder automatisch aktualisiert werden. Hier wird beschrieben, wie der Fehler bei betroffenen Geräten behoben werden kann.

Grundsätzlich empfehlen wir, sämtliche TI-Komponenten immer auf dem aktuellsten Software-/ Firmware-Stand zu halten. Nur so kann eine umfassende Interoperabilität aller TI-Komponenten und eine fehlerfreie Kommunikation dieser untereinander gewährleistet werden.

Konnektoren und Kartenterminals mit veralteter oder nicht mehr zugelassener Software im Einsatz

Aktuell werden in der Telematikinfrastruktur (TI) zahlreiche Konnektoren und Kartenterminals mit verschiedenen Softwareversionen betrieben, deren Zulassung durch die gematik teilweise nicht mehr gültig ist. Darunter sind auch Geräte, bei denen aufgrund der veralteten Software die log4j-Sicherheitslücke weiterhin bestehen kann.

Um die Sicherheit der TI zu gewährleisten, müssen die Betreiber dieser Komponenten ein Update auf eine aktuell zugelassene Version durchführen. Damit alle Leistungserbringer ihre Konnektoren und Kartenterminals aktualisieren, erhalten die Betroffenen zeitnah (Ende Q2 / Anfang Q3 2022) von ihren zuständigen VPN-Zugangsdiensten eine schriftliche Aufforderung, dies umgehend nachzuholen.

Wird dieser notwendigen Handlungsempfehlung nicht nachgegangen, kann für die betroffenen Komponenten der Zugang zur TI durch Sperrung / Deaktivierung der Contract-ID beim VPN-Zugangsdienst temporär gesperrt werden. Eine Entsperrung / Wiederaktivierung im VPN-Zugangsdienst kann nur nach einer manuellen Aktualisierung durchgeführt werden. Da die Aktualisierung der Software ohne TI-Zugang nicht per Fernwartung durchgeführt werden kann, kann hier ggf. ein Vor-Ort-Einsatz eines DVO (Dienstleister vor Ort) notwendig werden.

Im Zeitraum zwischen einer Deaktivierung und der Wiederaktivierung im VPN-Zugangsdienst ist eine Nutzung der TI-Anwendungen (z.B. Versichertenstammdatenabgleich) und -Dienste nicht möglich.