17.04.2024 - Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign:
Mehr erfahren

16.04.2024 - Wartungsarbeiten am E-Rezept-Fachdienst: Am Mittwoch, den 24.04.2024 zwischen 23:00 Uhr und 03:00 Uhr finden Wartungsarbeiten am E-Rezept-Fachdienst statt...
Mehr erfahren

Rear view of computer programmers using laptop at office desk

TI-Status

Störungen

Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign

Zusätzliche Netzwerkprobleme beim Anbieter medisign haben in der Zeit von 05:55 bis 08:15 zu starken Beeinträchtigungen beim E-Rezept und der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung geführt. Die Netzwerkprobleme konnten vorerst behoben werden. 
 
Die Folge davon ist, dass es zu Problemen beim Erstellen (Praxis) und Einlösen (Apotheke) von E-Rezepten und auch zu Problemen beim Einlesen von Daten der elektronischen Gesundheitskarte und dem Versenden von elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen kam. Die darüber hinaus notwendigen Modernisierungsmaßnahmen laufen weiterhin und können kurzzeitig wiederkehrend zu Beeinträchtigungen in der Lastspitze von 07:45 bis 08:15 bei der Nutzung von Institutionsausweisen (SMC-B) der medisign führen. Siehe dazu Update vom 17.04.2024, 17:30 Uhr.
Weitere Informationen folgen nach neuem Kenntnisstand

Derzeit kann es zu Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign kommen. Die Folge davon ist, dass es zu Problemen beim Erstellen (Praxis) und Einlösen (Apotheke) von E-Rezepten kommen kann und auch zu Problemen beim Einlesen von Daten der elektronischen Gesundheitskarte und dem Versenden von elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Der Anbieter medisign arbeitet mit Hochdruck an einer Analyse und Maßnahmen zur Behebung des Problems. Weitere Informationen folgen zeitnah nach neuem Kenntnisstand.

Aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen beim Vertrauensdiensteanbieter Medisign kann es kurzzeitig immer wieder zu Beeinträchtigungen in der Lastspitze von 07:45 bis 08:15 bei der Nutzung von Institutionsausweisen (SMC-B) der Medisign kommen. Betroffen sind ausschließlich die elliptische Kurven-Kryptografie (ECC) Zertifikate der SMC-B.  Die Folge davon ist, dass es zeitweise zu Problemen beim Erstellen (Praxis) und Einlösen (Apotheke) von E-Rezepten, zu Beeinträchtigungen bzw. Verzögerungen beim Versand von KIM-Nachrichten und auch zu Problemen beim Einlesen von Daten der eGKs kommen kann. Die Probleme äußern sich meistens in Form von längeren Bearbeitungszeiten. Ein erneuter Bearbeitungsversuch schafft hier in der Regel Abhilfe. Medisign ist bemüht, die Maßnahmen zügig fertigzustellen, um die temporären Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Die gematik prüft ihrerseits die Systeme weiterhin engmaschig und informiert, sofern sich an diesem Status etwas ändert.

Derzeit kann es zu Beeinträchtigungen beim Vertrauensdiensteanbieter medisign kommen. Die Folge davon ist, dass es zu Problemen beim Erstellen (Praxis) und Einlösen (Apotheke) von E-Rezepten kommen kann und auch zu Problemen beim Einlesen von Daten der elektronischen Gesundheitskarte und dem Versenden von elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Der Anbieter medisign arbeitet mit Hochdruck an einer Analyse und Maßnahmen zur Behebung des Problems. Weitere Informationen folgen zeitnah nach neuem Kenntnisstand.

behoben - Einschränkungen bei der Nutzung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM)

Die Einschränkungen bei der Nutzung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) und damit verbundene Probleme beim Einlesen von elektronischen Gesundheitskarten (eGK) treten aktuell nicht mehr auf. Gleiches gilt für das Einlösen von E-Rezepten mittels eGK. Die Systeme werden weiterhin engmaschig überwacht, die Ursachen werden analysiert.

Die Einschränkungen bei der Nutzung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) und damit verbundene Probleme beim Einlesen von elektronischen Gesundheitskarten (eGK) treten derzeit erneut auf. Dadurch kann es zu Störungen beim Einlösen von E-Rezepten mittels eGK kommen. Die aktuelle Störung betrifft Apotheken, die den VPN-Zugangsdienst von CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) nutzen. Die CGM ist bereits in der Analyse, um die Ursache schnellstmöglich zu beheben. Die Ursache wird aktuell analysiert. Weitere Informationen folgen nach neuem Kenntnisstand.

Die Einschränkungen bei der Nutzung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) und den damit verbundene Probleme beim Einlesen von elektronischen Gesundheitskarten (eGK) treten aktuell nicht mehr auf. Gleiches gilt für das Einlösen von E-Rezepten mittels eGK. Die Systeme werden weiterhin engmaschig überwacht, die Ursachen werden weiter analysiert. Weitere Informationen folgen nach neuem Kenntnisstand.

Aktuell kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) und damit zu Problemen beim Einlesen von elektronischen Gesundheitskarten (eGK) kommen.
Ebenfalls sind Störungen beim Einlösen von E-Rezepten mittels eGK möglich. Weitere Informationen folgen zeitnah nach neuem Kenntnisstand.