02.02.2023 - behoben - Störung E-Rezept: Die Ursache der Störung konnte identifiziert und behoben werden. Die App E-Rezept steht wieder in vollem Funktionsumfang zur Verfügung.
Mehr erfahren

Anwendungen der Telematikinfrastruktur

Versichertenstammdaten-Management

Stets auf dem aktuellen Stand: das VSDM

VSDM – Ihr Einstieg in das Versichertenstammdaten-Management

Das Versichertenstammdaten-Management ermöglicht die Onlineprüfung und Onlineaktualisierung von Versichertenstammdaten auf der elektronischen Gesundheitskarte. Es handelt sich hierbei um eine gesetzliche Pflichtanwendung, die bestätigt, dass ein Versicherter im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung Leistungen beanspruchen darf.

Zu den Versichertenstammdaten gehören:

  • persönliche Daten des Versicherten (Name, Geburtsdatum, Adresse, Geschlecht),
  • Informationen zur Krankenversicherung sowie
  • Angaben zum Versicherungsschutz und zur Kostenerstattung.

Dank dem VSDM entfällt das Versenden neuer eGKs, wenn sich die Versichertenstammdaten ändern. Verantwortlich für die Bereitstellung, Aktualisierung und Pflege ist die jeweilige Krankenversicherung mit Ausgabe einer eGK an ihre Versicherten.

Das Versichertenstammdaten-Management ist die erste verfügbare Fachanwendung der Telematikinfrastruktur. Die Prüfung der Versichertenstammdaten ist bei jedem ersten Arzt-Patienten-Kontakt je Quartal verpflichtend. Das VSDM ist derzeit nur für gesetzlich Krankenversicherte in vollem Umfang möglich.

Wie funktioniert VSDM?

Die VSD werden auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert. Über die TI kann der jeweils aktuelle Stand der Daten bei Bedarf vom Versichertenstammdatendienst abgerufen und - insofern ein Update vorliegt - auf der eGK aktualisiert werden.

Zu diesem Zweck muss die eGK ins eHealth-Kartenterminal gesteckt werden. Der Datenabgleich erfolgt umgehend: Der Konnektor fragt über die TI beim Versichertenstammdatendienst der Krankenkasse an, ob eine gültige eGK vorliegt. Ist dies der Fall, überprüft der Versichertenstammdatendienst, ob die Daten auf der eGK noch aktuell sind.

Insofern ein Update der Versichertenstammdaten verfügbar ist, aktualisiert der Dienst die Daten auf der eGK automatisch. Auch wenn die Versichertenstammdaten noch aktuell sind, wird ein Prüfungsnachweis auf der Karte gespeichert. Nach erfolgreicher Datenprüfung können die Daten auch in das Primärsystem eines Leistungserbringers übernommen werden.

Sollte die elektronische Gesundheitskarte des Versicherten ungültig sein, werden weder Daten noch Prüfungsnachweis auf die elektronische Gesundheitskarte geschrieben. Auch an das Primärsystem werden keine Daten gesendet.

Da es sich um personenbezogene Daten des Versicherten handelt, darf diese Datenübertragung auf die eGK nur mit seiner Zustimmung – zum Beispiel mit Übergabe der eGK an einen Leistungserbringer – und durch berechtigte Akteure erfolgen.

Die VSDM-Roadmap – Ihre Übersicht über die Einführung aller Funktionen des Versichertenstammdaten-Managements

Die Weiterentwicklung des VSDM – Überblick über die 3 Stufen bis 2023

Die Roadmap wird durch die nachfolgenden Informationen zur Weiterentwicklung des Versichertenstammdaten-Managements ergänzt.
Hier sehen Sie auch, welche Zielgruppe durch die Weiterentwicklung unterstützt wird.

 

Was ist neu?
Die erste Stufe des VSDM ermöglicht erstmalig die digitale Verarbeitung von Stammdaten im Gesundheitswesen. Als erste TI-Anwendung überhaupt gab das VSDM einen Einblick in das weitreichende Digitalisierungspotenzial der Telematikinfrastruktur. Das VSDM wurde nach einer erfolgreichen Testphase ausgerollt und unterstützt:

Für wen ist das besonders hilfreich?
GKV-Versicherte, Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser

Was ist neu?

  • Übergangsphase von VSDM 1.0 zu VSDM 2.0, wodurch aus der kartenbasierten Anwendung eine Online-Anwendung wird

Wer kann es nutzen?
gesetzlich Versicherte, gesetzliche Krankenversicherungen, optional für private Krankenversicherungen und ihre Versicherten, Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser

Was ist neu?

  • VSDM 2.0 steht als Online-Anwendung zur Verfügung

Wer kann es nutzen?
siehe Stufe 1 und 2

Dokumentensuche

Produkttypspezifische Dokumente

Filter löschen
{"ProdT":[{"value":22,"text":"Intermedi\u00e4r VSDM","versions":[{"uid":258,"title":"1.6.7-0"},{"uid":210,"title":"1.6.6-0"},{"uid":81,"title":"1.6.1-0"},{"uid":14,"title":"1.5.3-0"}]},{"value":102,"text":"Konnektor PTV5 (ePA 2.0 + Komfortsignatur)","versions":[{"uid":256,"title":"5.4.0-0"},{"uid":229,"title":"5.2.0-0"},{"uid":198,"title":"5.1.0-0"},{"uid":188,"title":"5.0.2-1"}]},{"value":116,"text":"Konnektor PTV4Plus (ePA + Komfortsignatur)","versions":[{"uid":174,"title":"4.80.3-0"}]},{"value":77,"text":"Konnektor PTV4 (ePA)","versions":[{"uid":169,"title":"4.8.2-0"},{"uid":166,"title":"4.8.1-0"}]},{"value":27,"text":"Konnektor PTV3 (eMP\/AMTS, NFDM)","versions":[{"uid":143,"title":"3.6.0-2"},{"uid":64,"title":"3.6.0-0"}]},{"value":75,"text":"Konnektor PTV1 (VSDM)","versions":[{"uid":59,"title":"1.10.x"}]}]}

Zulassungsübersicht

Weiterführende Dokumente

Implementierungs­leitfaden Primär­systeme – Telematik­infrastruktur (TI) (V2.8.0)

pdf | 2 MB | 23. Februar 2021

(einschließlich VSDM, QES-Basisdienste, KOM-LE)

Download